arztpraxis.com

26.02.2015   |   Abrechnung

Aus ABRECHNUNG EXAKT: Geriatrisches Basisassessment nicht mehr voll delegierbar

Da in der gesamten Leistungslegende der GOP 03360 kein Hinweis auf einen geforderten persönlichen Arzt-Patienten-Kontakt zu finden war, konnte davon ausgegangen werden, dass diese Leistung in vollem Umfang delegierbar ist, auch wenn es darüber immer wieder Diskussionen gab. Um diese zu beenden, hat der Bewertungsausschuss mit Wirkung zum 1. Januar 2015 einen neuen (ersten) Spiegelstrich in den obligaten Leistungsinhalt hineingepackt. Dieser lautet: Persönlicher Arzt-Patienten-Kontakt. Aber was bedeutet das nun konkret für Ihre Abrechnung?

Der neue obligate Leistungsinhalt der GOP 03360 lautet:

  • Persönlicher Arzt-Patienten-Kontakt,
  • Erhebung und/oder Monitoring organbezogener und übergreifender motorischer, emotioneller und kognitiver Funktionseinschränkungen,
  • Beurteilung der Selbstversorgungsfähigkeiten mittels standardisierter, wissenschaftlich validierter Testverfahren (z. B. Barthel-Index, PGBA, IADL nach Lawton/Brody, geriatrisches Screening nach LACHS),
  • Beurteilung der Mobilität und Sturzgefahr durch standardisierte Testverfahren (z. B. Timed "up&go", Tandem-Stand, Esslinger Sturzrisikoassessment).

Sehen wir uns zuerst den zweiten Spiegelstrich an:

  • Erhebung oder auch Feststellung bezeichnet das Sammeln und Auswerten von Daten. Die Daten müssen dazu aber nicht – wie bei einem Experiment – zuerst erstellt bzw. erzeugt werden. Durch eine Erhebung sollen Umfang und Ausprägung einer zu untersuchenden Tatsache statistisch dargestellt werden, hier also die organbezogenen motorischen, emotionellen und kognitiven Funktionseinschränkungen. Das lässt sich nach den Grundlagen des Qualitätsmanagements mit normierten Fragen und Erhebungen (z. B. Normal-Null-Methode für motorische Einschränkungen) durchführen und damit delegieren.
  • Monitoring wiederum ist ein Überbegriff für alle Arten der unmittelbaren systematischen Erfassung (z. B.: Protokollierung, Beobachtung, Überwachung) eines Vorgangs oder Prozesses mittels technischer Hilfsmittel oder anderer Beobachtungssysteme. Dabei ist die wiederholte regelmäßige Durchführung ein zentrales Element der jeweiligen Untersuchungsprogramme, um anhand von Ergebnisvergleichen Schlussfolgerungen ziehen zu können. Auch dieses erfordert nicht den höchstpersönlichen Einsatz des Arztes.

Das heißt für Ihre Abrechnung(sorganisation):

Die Tests selbst können nach wie vor von entsprechend qualifiziertem Praxispersonal durchgeführt werden (= Erhebung + Monitoring). Der geforderte Arzt-Patienten-Kontakt kann anschließend erfolgen, wenn Herr oder Frau Doktor mit dem Patienten die Ergebnisse und eventuelle Therapieansätze bespricht.

Vorsicht vor dieser möglichen Fehlinterpretation:

Durch den neuen Zusatz könnte man meinen, der geforderte persönliche Arzt-Patienten-Kontakt verhindere die Berechnungsfähigkeit der GOP 03360 neben der Versichertenpauschale. Das ist aber falsch: Die Versichertenpauschale beinhaltet ja per se schon einen persönlichen Arzt-Patienten-Kontakt. Damit ist dieser unabdingbare Leistungsinhalt für die Berechnung des geriatrischen Basisassessments gegeben bzw. erfüllt und das Basisassessment kann problemlos neben der VP abgerechnet werden.

Hätte der Bewertungsausschuss gewollt, dass es neben dem persönlichen APK zur Versichertenpauschale einen weiteren persönlichen APK für das Basisassessment (also 2 persönliche APKs) gibt, hätte er das auch entsprechend formuliert.

Dies zeigt sich beim Vergleich mit der GOP 03362: Hier steht nämlich in der ersten Anmerkung: „Für die Berechnung der Gebührenordnungsposition 03362 neben der Versichertenpauschale nach den Gebührenordnungspositionen 03000, 03010 oder 03030 ist in demselben Behandlungsfall mindestens ein weiterer persönlicher Arzt-Patienten-Kontakt notwendig.“ Eine solche Anmerkung gibt es zur 03360 nicht, also ist kein weiterer APK nötig.

Abrechnung Exakt - EBM & GOÄ sicher und vollständig abrechnen

Abrechnung Exakt ist die Informationsquelle für Arztpraxen rund um das Thema Abrechnung. Wöchentlich erhalten Sie alle Informationen, Tipps und Neuigkeiten per E-Mail, damit Sie in Ihrer Praxis sicher abrechnen.


Diesen Artikel empfehlen:
© arztpraxis.com    |   entwickelt von: L.N. Schaffrath DigitalMedien GmbH