arztpraxis.com

26.07.2016   |   Abrechnung

Aus ARZTPRAXIS ABRECHNUNG: Betreuung einer Schwangeren in der gynäkologischen Praxis

Auch in der gynäkologischen Praxis sind viele frühere Einzelleistungen heute mit der Grundpauschale abgegolten. Für die Betreuung einer Schwangeren gibt es mit der GOP 01770 eine weitere Pauschale, mit der einige Leistungen (etwa die drei Ultraschalluntersuchungen während der gesamten Schwangerschaft) abgegolten sind. Daneben bleiben nur wenige zusätzliche Leistungen, die Sie nach EBM extra abrechnen können.

Übersicht: Abrechenbare Leistungen für Schwangere in der gynäkologischen Praxis

GOP

Leistung

Wert 2016

08211

Behandlungskomplex gyn. 6. bis voll. 59. Lj.

145 P.
15,13 €

01770

Betreuung einer Schwangeren einschl. USD

1093 P.
114,07 €

01771

Zuschlag im Zusammenhang mit der Gebührenordnungsposition 01770 bei der Ultraschalluntersuchung mit Biometrie und systematischer Untersuchung der fetalen Morphologie im 2. Trimenon

440 P.
45,92 €

01772

Sonographische Untersuchungen zur differentialdiagnostischen Abklärung und/oder Überwachung von pathologischen Befunden

382 P.
39.87 €

32007

Laborausnahmekennziffer für Vorsorgeuntersuchungen gemäß den Mutterschafts-Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses, soweit die Leistungen nach Kapitel 32 abzurechnen sind, oder prä- bzw. perinatale Infektionen

0,00 €

01827

Mikroskopische Untersuchung des Nativabstrichs des Scheidensekrets im Rahmen der Empfängnisregelung

27 P.
2,82 €

32030

Orientierende Laboruntersuchung mit visueller Auswertung (Urin-Streifentest)

---
0,50 €

01776

Vortest auf Gestationsdiabetes

106 P.
11,06 €

01777

Oraler Glukosetoleranztest (oGTT) zum Ausschluss/Nachweis eines Gestationsdiabetes

129 P.
13,46 €

01785

Tokographische Untersuchung vor der 28. Schwangerschaftswoche bei Verdacht auf vorzeitige Wehentätigkeit oder bei medikamentöser Wehenhemmung

94 P.
9,81 €

01786

Externe kardiotokographische Untersuchung (CTG) ab 28. SSW

117 P.
12,21 €

01620

Kurze Bescheinigung oder kurzes Zeugnis, nur auf besonderes Verlangen der Krankenkasse oder Ausstellung des vereinbarten Vordrucks nach dem Muster 50 (Mutterschaftsgeld)

30 P.
3,13 €

Auch nach der Schwangerschaft bzw. der Geburt benötigen junge Mütter ärztliche Betreuung:

  • 6-8 Wochen nach der Geburt sollte jede Schwangere zur postpartalen Nachuntersuchung in die Praxis kommen (GOP 01815, Beratung und Untersuchung einer Wöchnerin). Diese GOP darf bei jedem APK nach Partus abgerechnet werden, also auch, wenn die Wöchnerin z. B. wegen Brustbeschwerden beim Stillen in die Praxis kommt. Es gibt für diese GOP keine Mengenbeschränkung.
  • Die GOP 01770 darf im Quartal nach der Geburt (Partus) noch einmal abgerechnet werden.
  • Bei diesem Termin wird auch immer über die weitere Empfängnisregelung gesprochen, dafür können Sie die GOP 01822 ansetzen.

Es ist daher wichtig, die schwangere Patientin schon gegen Ende der Schwangerschaft auf diese Nachuntersuchung aufmerksam zu machen. Diese Untersuchung wird auch im Mutterpass dokumentiert.

Beispiel für die Abrechnung nach Partus im nachfolgenden Quartal:

GOP

Leistung

Wert 2016

08211

Behandlungskomplex gyn. 6. bis voll. 59. Lj.

145 P.
15,13 €

01770

Betreuung einer Schwangeren einschl. USD

1093 P.
114,07 €

32007

Laborausnahmekennziffer für Vorsorgeuntersuchungen gemäß den Mutterschafts-Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses

0,00 €

01815

Untersuchung und Beratung der Wöchnerin

134 P.
13,98 €

01827

Mikroskopische Untersuchung des Nativabstrichs des Scheidensekrets im Rahmen der Empfängnisregelung

27 P.
2,82 €

32030

Orientierende Laboruntersuchung mit visueller Auswertung (Urin-Streifentest)

---
0,50 €

01822

Beratung ggf. einschließlich Untersuchung im Rahmen der Empfängnisregelung

113 P.
11,79 €

Wollen Sie immer aktuell informiert sein? Dann klicken Sie hier für mehr Informationen: "Arztpraxis - Abrechnung - GOÄ und EBM sicher und vollständig abrechnen".


Diesen Artikel empfehlen:
© arztpraxis.com    |   entwickelt von: L.N. Schaffrath DigitalMedien GmbH