arztpraxis.com

26.06.2016   |   ZFA Persönlich, Selbstmanagement

Für Sie persönlich: Kleiner Praxis-Workout – 9 Übungen und Sie sind fit

Wenn Sie diese 9 Übungen zweimal täglich in Ihren Praxisalltag integrieren, werden Sie nach und nach merken, wie sich Verspannungen lösen und Ihre körperliche wie geistige Leistungsfähigkeit verbessert.

  1. Auf einem Stuhl gerade hinsetzen und die Arme nach vorn ausstrecken. Tief einatmen, die Arme senkrecht in die Höhe heben. Danach weit nach hinten strecken und zwei bis drei Atemzüge so verharren.
  2. Die Arme seitlich hängen lassen. Nach vorn beugen, bis der Oberkörper auf den Oberschenkeln ruht. Den Kopf zwischen den Knien hängen lassen und etwa 30 Sekunden entspannen.     
  3. Die Hände hinter dem Rücken falten und einige Atemzüge lang so weit es geht vom Körper weg nach oben strecken.
  4. Die Hände schulterbreit auf einen Tisch legen und den Stuhl zurückschieben, bis Arme und Rücken gestreckt sind. Den Oberkörper leicht nach unten drücken, zwei bis drei Atemzüge halten und wieder entspannen.
  5. Mit leicht gespreizten Beinen einen festen Stand suchen. Mehrere Male kräftig ein- und ausatmen.
  6. Den rechten Fuß heben und etwa zehn Sekunden lang das Gleichgewicht halten. Danach die Übung mit dem linken Fuß wiederholen.
  7. An einem Tisch oder Stuhl festhalten, auf die Zehenspitzen stellen. Die Fersen bleiben zusammen. In dieser Position etwa zehn Sekunden ausharren. Wer das Gleichgewicht gut halten kann, sollte die Übung ohne Stütze machen.
  8. An einem Tisch oder Stuhl festhalten. Etwa eine Minute lang auf der Stelle gehen. Dazu beide Fersen wechselseitig und ohne Zwischenpause anheben und absetzen.
  9. An einem Tisch oder Stuhl festhalten. Anschließend einige Male mit den Füßen von der Zehenspitze zur Ferse abrollen.

Diesen Artikel empfehlen:
© arztpraxis.com    |   entwickelt von: L.N. Schaffrath DigitalMedien GmbH