arztpraxis.com

06.08.2017   |   Selbstmanagement, Praxisleitung

Gesprächsaufbau für alle Fälle

Wenn Sie Ihre Gespräche - egal ob mit Patienten, Mitarbeiterinnen oder Kollegen - nach diesem Schema ablaufen lassen, haben Sie die besten Aussichten auf Erfolg:

  1. Öffnen Sie Türen, indem Sie sich überlegen, welche Emotionen Ihr Gegenüber gerade hat und gehen Sie darauf ein.  Machen Sie zu Beginn eine Bemerkung wie "Ich weiß, dass Sie mit der derzeitigen Regelung nicht glücklich sind."
  2. Reden Sie Klartext, indem Sie die Fakten ansprechen.
  3. Schaffen Sie Konsens, indem Sie  gemeinsam über Lösungen nachdenken: "Was halten Sie davon, wenn wir ... Oder haben Sie eine andere Idee?"  
  4. Treffen Sie Vereinbarungen und fassen Sie die notwendigen Schritte dafür zusammen.
  5. Halten Sie die Türen weiter offen, indem Sie das Gespräch positiv beenden. Lächeln Sie und sagen Sie etwas wie: "Ich freue mich, das wir  eine Lösung gefunden haben."

Diesen Artikel empfehlen:
© arztpraxis.com    |   entwickelt von: L.N. Schaffrath DigitalMedien GmbH