arztpraxis.com

25.12.2016   |   Arzt News

Bei der Pflege von Angehörigen für Ausgleich im Alltag sorgen

Bei der Pflege eines Angehörigen darf die eigene Gesundheit nicht zu kurz kommen. Wer Sport zum Ausgleich treibt, sollte es aber nicht übertreiben. Das Training sollte stärkend wirken und keine zusätzliche Belastung für Pflegende sein. Dazu rät die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände in ihrer Zeitschrift "Neue Apotheken Illustrierte" (Ausgabe 15. Dezember 2016). Leichtes Ausdauertraining kann Betroffenen helfen, den anstrengenden Alltag leichter zu meistern.

Pflegende sollten sich regelmäßig Pausen gönnen und auch mal an die frische Luft gehen. Ein Spaziergang lasse sich gut mit Atemübungen kombinieren.

Benötigen sie eine längere Auszeit, gibt es die Möglichkeit, eine Verhinderungspflege zu beantragen. Dann werden sie zeitweise vertreten. Antragsformulare hält die Pflegekasse bereit. Grundsätzlich ist jede Pflegekasse verpflichtet, pflegende Angehörige zu beraten. Dieses Angebot sollten sie unbedingt in Anspruch nehmen. dpa


Diesen Artikel empfehlen:
© arztpraxis.com    |   entwickelt von: L.N. Schaffrath DigitalMedien GmbH