arztpraxis.com

22.11.2016   |   Arzt News, Arzthelferin/MFA News

Erreichbarkeit von Ärzten: Zufriedene Städter, Frust auf dem Land

Bei der Versorgung mit Facharztpraxen besteht noch immer eine Kluft zwischen Stadt und Land - obwohl es inzwischen mehr Anreize für eine Niederlassung in der Fläche gibt. Nach einer Studie im Auftrag der gesetzlichen Krankenkasse Pronova-BKK waren im vergangenen Jahr Patienten in Städten mit mehr als einer halben Million Einwohnern im Schnitt weniger als 20 Minuten zum Facharztbesuch unterwegs. In Gemeinden mit weniger als 5000 Einwohnern benötigten sie dagegen zehn Minuten länger. Die durchschnittliche Fahrzeit zur nächsten Klinik dauere in Großstädten knapp eine halbe Stunde, auf dem Land fast eine Dreiviertelstunde.

Wie aus der aktuellen Studie "Gesundheitsversorgung 2016", die der Nachrichtenagentur dpa vorliegt, weiter hervorgeht, benötigten mehr als zwei Drittel der Deutschen im vergangenen Jahr eine fachärztliche Behandlung. In Ballungszentren seien solche Praxen oft zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. In ländlichen Gegenden seien die weiten Strecken häufig nur mit einem Pkw zu bewältigen. Bei einer Erkrankung könne das Autofahren aber ein kaum zu vertretendes Risiko sein, hieß es. dpa


Diesen Artikel empfehlen:
© arztpraxis.com    |   entwickelt von: L.N. Schaffrath DigitalMedien GmbH