arztpraxis.com

21.02.2014   |   Arzt News

Verdacht wegen Behandlungsfehlern: Mehr als 3000 Verfahren

Im vorigen Jahr haben in Nordrhein-Westfalen die Gutachterkommissionen der beiden Ärztekammern etwa 3000 Verfahren wegen vermuteter Behandlungsfehler abgeschlossen. Die Kommissionen waren von Patienten eingeschaltet worden. Ein Sprecher der Ärztekammer Nordrhein sagte am Dienstag, zwischen Oktober 2012 und September 2013 seien 2153 Anträge erledigt worden. In 29 Prozent der Fälle seien Behandlungsfehler anerkannt worden.     

Die Gutachterkommission der Ärztekammer Westfalen-Lippe schloss 2013 insgesamt 1158 Verfahren ab. In 14,6 Prozent sei ein Behandlungsfehler mit Gesundheitsschäden festgestellt worden, sagte ein Sprecher in Münster. In etwa 3,5 Prozent der Fälle wurde ein Behandlungsfehler ohne gesundheitlichen Schaden ermittelt. dpa


Diesen Artikel empfehlen:
© arztpraxis.com    |   entwickelt von: L.N. Schaffrath DigitalMedien GmbH